INTIMES ELOPEMENT AUF FEHMARN

Im März haben wir eine wundervolle kleine Hochzeit auf der deutschen Ostseeinsel Fehmarn begleitet von der wir euch heute berichten wollen....

Dass es für eine rundum gelungene Hochzeit nicht mehr als 4 Wochen Vorbereitungszeit braucht, haben Sabrina & Mitch mit diesem wundervollen intimen Hochzeit an der deutschen Ostsee bewiesen. Ich erinnere mich noch, es war ein verregneter Tag im März als die Anfrage der beiden in unserem Postfach aufploppte. Heiraten? Im März? Bei diesem Wetter? Und dann noch allein? Für viele Menschen wäre das ein absoluter Alptraum, nicht für uns und nicht für die beiden. Und so haben wir uns riesig gefreut, dass die beiden uns mitgenommen haben zu ihrem kleinen Abenteuer. Sabrina ist selbst Hochzeitsfotografin und hat somit zusammen mit Mitch schon viele Hochzeiten hautnah erlebt. Umso wichtiger empfanden die beiden es, dass das offizielle Ja-Wort ganz intim und quasi nur zwischen den beiden stattfindet. Von den vielen gemeinsamen Urlauben, die sie oft ganz easy und lässig in ihrem umgebauten Van verbrachten, kannten sie Fehmarn bereits und so war das Ziel ihrer Abenteuerreise schnell gefunden. Es brauchte nur eine Mail und ein Telefonat und so waren auch wir schnell Feuer und Flamme, das war ungefähr 2 Wochen vor dem Hochzeitstermin.

Schnell buchten wir uns ein Zimmer und fuhren mit einem Kribbeln voller Vorfreude zu unserer ersten Hochzeit des Jahres 2018, ein Saisonstart wie er besser nicht hätte sein können. Schon beim ersten Kennenlernen hatten wir sofort Vertrauen zueinander und die Zuversicht, dass hier etwas ganz besonderes entsteht. Auch wenn die Sonne sich hinter einer dicken Dunstwolke versteckte, die nebelige Stimmung hatte irgendwie etwas magisches. Genau so hatte ich mir ein Elopement an der Ostsee vorgestellt. Wir verabredeten uns zu einem entspannten Getting Ready in der Ferienwohnung der beiden, bei dem wir köstliche Fischbrötchen futterten und von wo aus wir dann gemeinsam zum Standesamt im Rathaus fuhren. Die Standesbeamtin war etwas irritiert, dass wir scheinbar die einzigen "Gäste" waren und so fragte sie die beiden noch, wie sich den Einzug wünschen würden, was uns vier natürlich ein wenig zum Schmunzeln brachte. Nach dem offiziellen Teil, dem ja-Wort und dem Ringtausch erwartete uns noch eine Überraschung. Mitch hatte heimlich ein Lied für Sabrina eingesungen, das nicht nur bei Sabrina sondern auch bei uns für Tränen in den Augen sorgte. Hach, warum kann das nicht immer so sein? Wir erwischten uns dabei die Vorstellungen von unserer eigenen Hochzeit kurz über Bord zu werfen und auch von einem Elopement zu zweit zu träumen.

Wir traumhaft und emotional nämlich so ein gemeinsamer Tag sein kann, zeigt euch hoffentlich die folgende Slideshow, die wir für die beiden erstellt haben. Wir hoffen, dass wir vielleicht den ein oder anderen inspiriert haben über den Tellerrand hinaus zu schauen und seine Hochzeit seiner eigenen Persönlichkeit anzupassen.